Achterbahn

and.

Ein kleiner Ruck und die Fahrt geht los. Es ist eine Reise wie das Leben, denn sie birgt eine Gefühlspalette, die dich in kurzer Zeit überall hinbringen kann - von tiefster Angst bis zu einer Lebensfreude, wie du sie sonst nicht jeden Tag erlebst.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Traurigkeit der neuen Welt - Eine Erörterung

lif.

Waffenruhe, Wirtschaft und Wohlstand – dank der Globalisierung scheint alles, was des Menschen Herz begehrt, präsent zu sein. Doch zeigt deren stets beschleunigende Ausdehnung auch Kehrseiten und Grenzen auf.

mehr lesen 1 Kommentare

Ein Bild unserer Gesellschaft

and.  

Über Einbildung, Bildung und Ausbildung

mehr lesen 2 Kommentare

La spiaggia del Passetto

alh. Le Marche – Die Marken. Vor den zahllosen, durch Erdbeben verschuldete Titelseiten, die ihr und ihrer Nachbarregion Umbrien gewidmet wurden, eher eine unbekannte Perle an der adriatischen Küste. Genauso wie der Stadtstrand der anconetani.

mehr lesen 1 Kommentare

Nur Sand! – und das System im Chaos

Ein Gastbeitrag von Raphaela J. (6. SF BG).

 

 

Das kleine Räumchen im Westbau der Evangelischen Mittelschule Schiers versprüht seinen eigenen Charme. Für Aussenstehende sieht das Räumchen wie ein systemloses, grosses Chaos aus. Doch dies ist nur der erste Eindruck, denn in der Tat steckt wie in jedem echten Chaos ein echtes System dahinter. Urban Troxler findet alles innert Sekunden, und falls dies einmal nicht der Fall sein sollte, so sei es nicht so wichtig, meinte er.

 

Viel Material auf engstem Raum.
Viel Material auf engstem Raum.
mehr lesen 0 Kommentare

Gedankenspielerei im Alltag

and. Über Gedanken, Wörter, Gefühle und wie man dafür keine Zeit hat.

mehr lesen 1 Kommentare

Hier bist du richtig!


Das Online Magazin EMS PRESS ist druckfrisch und brandneu! Seit März sind wir online. Natürlich publizieren wir auch auf der offiziellen Schulwebseite, in Tageszeitungen oder in unserem jährlichen Printmagazin. Das ist uns aber allen nicht frei und schnell genug. So nutzen wir seit kurzem unser Online Magazin, um möglichst schnell und frei zu publizieren. Wenn du also etwas von uns lesen möchtest, bist du hier genau richtig.

Apropos Mitarbeit


Das kürzlich eröffnete Freifach Journalismus zählt bereits zwanzig Schülerinnen und Schüler. Es wird von einer Journalistin und einem Kunstlehrer betreut. Aber eigentlich funktionieren wir eigenständig. Wir organisieren uns selbst, sind auf Reportage, fotografieren, interviewen, designen und planen die nächsten Beträge in unseren Sitzungen. Wir haben unsere Rollen als Chefredaktorin, als Schreiber im Ressort Text, als Leitung der Grafikabteilung, Fotograf, Reporterin und und und. Ausserdem dürfen wir spannende Workshops besuchen, die unsere Betreuer anbieten und organisieren. Somit können alle Presse-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter ihre Interessen und Stärken ausleben. Bist du auch interessiert? Dann steig auch ins Freifach Journalismus ein und melde dich bei jemandem von uns! Kreative und engagierte Leute sind immer wilkommen – und, wir haben ein tolles Team;-)